Einkaufsliste

Wer mit dem 3D drucken anfängt, wird sehr schnell feststellen das man sehr viel Zeugs parat haben sollte. Da verstopft mal ne Düse, es verklebt ein Heizblock, der Thermistor geht kaputt. Hier versuche ich mal aufzulisten was man eventuell immer daheim rumliegen haben sollte. Das ganze unterteile ich mal in Basic und Fortgeschritten. Fortgeschritten ist dann schon wenn man anfängt sich selber Drucker zu bauen und diese dann auch zu verkabeln.

Basic

Düsen:
Düsen gibt es viele verschiedene. Grundsätzlich kann man sagen, daß bei den „normalen“ Chinadruckern überall das selbe Gewinde verbaut ist und man dann auch fast immer auf die selben zwei Düsentypen gehen kann.
Zum einen ist das dann die MK8: https://amzn.to/3cbqOYy *
oder die V6 (umgangssprachlich) https://amzn.to/2PkfQWR *. Da muß man selber mal ein wenig schauen ob man eine recht Flache oder eine längere Düse verbaut ist.

Heizblock:
Heizblöcke gibt es auch zig verschiedene die sich alle um ein paar Milimeter unterscheiden. Da steht es Euch natürlich frei welcher de verbaut wird. Im Grunde kann man sagen – Die machen alle das selbe, sie machen HEIß. Ja klar kommt es da manchmal darauf an aus welcher Aluminiumlegierung die bestehen. Dies ist meiner Meinung nach, wenn man mit dem drucken anfängt, allerdings zu vernachlässigen.
Hier sollte man schauen was am eigenen Drucker verbaut ist und dann nach einem ähnlichen Heizblock schauen. Die gängigste sind dann auch wieder diese https://amzn.to/37S6MPl * und diese hier https://amzn.to/39WuBXG *.

Heizpatronen:
Ab und an kommt es vor das sich mal Nachts um 3 ein Objekt vom Druckbett löst und sich am Hotend festsetzt und dann komplett dreckig macht. Beim Saubermachen kommt es dann schon mal vor das man die Kabel der Heizpatrone beschädigt und man eine neue benötigt.
Beachten sollte man da auf jeden Fall on man ein 12V oder ein 24V Drucker hat. Diese hier wäre eine 24V https://amzn.to/3a1pFku * und dies hier eine 12V Patrone https://amzn.to/2SQ2hAC *

Thermistor:
Hier gilt das selbe wie an der Heizpatrone. Auch diese gehen gerne mal am Kabel kaputt wenn man nicht aufpaßt. Hier ist das jetzt so eine Sache, im Prinzip reicht irgendein Thermistor min man weiß was es für einer ist. Dann kann man den in der Firmware des Druckers anpassen und dann stimmen auch die Temperaturkurven. Wenn in der Firmware aber einer eingetragen ist der mit dem gekauften nicht übereinstimmt, dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß das die Temperatur um einige Grad daneben liegt. In der Regel sind 100k Sensoren eingetragen, das wären dann solche hier https://amzn.to/394OnQw *

Werkzeug:
Man kann es glauben oder nicht aber ich arbeite sehr viel mit einem Sturmfeuerzeug https://amzn.to/38ZgtwU *. Warum fragt Ihr Euch jetzt?
Ganz einfach am und an nimmt man sein gedrucktes Objekt vom Heizbett und hat unten dann ein komisches Muster bzw. weiße streifen. Einfach kurz mit der Flamme über das Objekt gehen und fast alle dieser Streifen verschwinden sofort. Achtung man sollte nur kurz über das Objekt gehen sonst wird es wieder zu weich und verformt sich eventuell.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung