Silikondämpfer

Viele Leute werden immer wieder feststellen das dieses komische Heizbett doch immer wieder woanders ist als wie man es zuletzt eingestellt hat. Dann fängt man an mit Sensoren zu hantieren und frustet nicht selten noch mehr…
Silikondämpfer könnten Euch da vielleicht Abhilfe schaffen.

Diese gibt es in zig verschiedenen Formen auf den Unterschiedlichsten Plattformen.

Vielleicht ist aber genau Eure Form nicht dabei? Dann macht diese doch selber.

Dazu benötigt man dann einfach nur Silikon zum selber anrühren. Dies gibt es in verschiedenen Härten und auch mit unterschiedlichen Temperatureigenschaften.

Ich habe mich da auch mal kurz an Fusion gesetzt und mit in wenigen Minuten eine Form gezeichnet. Es war nicht so das es diese runden Dämpfer nicht schon gab, nur wie diese Formen aufgebaut waren, das gefiel mit nicht.
Ich habe die Dämpfer aus den geschlossenen Formen nie unbeschadet heraus bekommen. Aus diesen Grund habe ich mir diese zweiteilige Form gezeichnet. Sie geht recht straff zusammen, kann aber nach dem Aushärten einfach geöffnet werden und die Dämpfer kommen unbeschadet wieder heraus.

IN WENIGEN MINUTEN GEZEICHNET

In diesem Beispiel hier habe ich das hier genommen. Einfach weil mir die Farbe besser gefallen hat und als Dämpfer für ein Heizbett Temperaturen von 400+ ja nie erreicht werden. Zumindest bei mir.

Ich nutze dazu jetzt einen Einwegbecher und eine Feinwaage. Für meine Form werden ca. 26g Silikon benötigt. Bedeutet jeweils 13g aus beiden Flaschen werden in den Becher gekippt. Danach ordentlich umrühren. Dies erfolgt bei mir mit einem Holzspießer. Allerdings auch nich zu dolle rühren damit Ihr nicht zu viel Luft unterhebt.

DIE UTENSILIEN DIE ICH DAFÜR BENÖTIG HABE

Dann wird das ganze langsam in die Form gegossen. Ich habe alle vier Löcher etwas voller gemacht und diese dann auch noch einmal oben mit dem Holz glatt gestrichen. Die Form ein wenig anheben und mehrmals vorsichtig auf den Tisch klopfen, damit wenn noch Luft drinnen sein sollte, diese nach oben steigt.

VORSICHTIG AUF DEN TISCH KLOPFEN

Nun heißt es einfach nur ein wenig warten. Nach ca. 20-30 Minuten ist alles ausgehärtet. Die Form kann vorsichtig geöffnet werden und die Dämpfer kann man entnehmen.

Überschüssiges Material schneide ich mit einer Schere ab, gehe mit dem Finger über die Form um auch das das restliche Silikon abzustreifen und fertig.

Die Dämpfer sind fertig und die Form wieder einsatzbereit.

Wenn Euch das zu viel Aufwand ist oder man nie so viele Dämpfer benötigt das sich solche Tuben rechnen, der kann mal hier oder hier vorbei schauen.(LINKS FOLGEN NOCH) Vielleicht ist da für Euch oder ein oder andere Dämpfer dabei. Wenn nicht, Jetzt wisst Ihr ja wie man sie selber macht. 😉